Mehrjährige Blühbrachen

Foto: K. Kilchling-Hink
Foto: K. Kilchling-Hink

Eine mehrjährige Blühbrache, hier die sogenannte Göttinger Mischung, in ihrem 2. Standjahr Mitte Juni.

Die "Göttinger Mischung" ist eine speziell auf die Bedürfnisse des Rebhuhns abgestimmte Saatgutmischung mit ein- und mehrjährigen Arten. Sie wird jährlich halbseitig alternierend umgebrochen und wieder neu eingesät. So können die Vögel im Schutz der letztjährigen, dichteren Bestände ihre Nester anlegen; die Küken wiederum finden in den diesjährigen aufkommenden Brachen leichter Nahrung in Form von Ameisen, zudem können sie sich an sonnigen Stellen aufwärmen oder ein wohltuendes Staubbad nehmen.

Die mehrjährigen Blühbrachen sind aber nicht nur für das Rebhuhn eine Bereicherung! In der warmen Jahreszeit finden unzählige Insekten und andere Kleinlebewesen Nahrung und Versteck. Im Winter bieten die verdorrten Halme der Blütenpflanzen zahlreichen Vogelarten Nahrung in Form von Samen und Körnern.

Foto: E.  Gottschalk
Foto: E. Gottschalk

Diese Rebhuhn-Familie genießt das Staubbad in der Sonne.

Foto: K. Kilchling-Hink
Foto: K. Kilchling-Hink

Selbst im November kann die Göttinger Mischung noch einen bunten Anblick bieten!

Foto: K. Kilchling-Hink
Foto: K. Kilchling-Hink

Mehrjährige Blühbrache (hier Göttinger Mischung) im Winter - reich gedeckter Tisch für unzählige Vögel!

 

Nachstehend einige Blühaspekte der "Göttinger Mischung":


Alle Fotos: K. Kilchling-Hink