Foto: NABU / W. Mayer
Foto: NABU / W. Mayer

Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Jedes Jahr werden etwa zwei Millionen Turteltauben in der EU geschossen. Unterschreiben Sie bitte für einen Jagdstopp hier! 

Foto: D. Schmidt-Rothmund
Foto: D. Schmidt-Rothmund

Monitoring häufiger Brutvögel

In Baden-Württemberg können sich Ehrenamtliche mit guten avifaunistischen Kenntnissen hier engagieren. mehr

Foto: M. Schäf
Foto: M. Schäf

PLENUM Tübingen - Projekt Rebhuhnschutz

Die Rettung der letzten Rebhühner im Landkreis Tübingen ist unser aktuelles Vorhaben in einem Kooperationsprojekt. mehr



Willkommen beim NABU-Vogelschutzzentrum

Für Mensch und Natur


Wegen der aktuellen Lage der Corona-Pandemie bleibt das NABU-Vogelschutzzentrum Mössingen im November 2020 für Besucher geschlossen. Die Einlieferung eines verletzten Vogels ist in dieser Zeit trotzdem möglich. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Abgabe von Fundvögeln weiter unten.


Junge Waldkäuze im NABU-Vogelschutzzentrum. Foto: S. Ehls
Junge Waldkäuze im NABU-Vogelschutzzentrum. Foto: S. Ehls

Hier erhalten Sie einen Einblick in die Arbeit des NABU-Vogelschutzzentrums

  • Der Schwerpunkt unserer Tätigkeiten liegt in Projekten zum Vogelschutz. Wir koordinieren und bearbeiten ornithologische Projekte auf regionaler Ebene, landes- und bundesweit sowie international. Wir beraten Auftraggeber, Behörden und interessierte Menschen zu Fragen des Vogelschutzes.
  •  In unserer Vogelpflegestation nehmen wir verletzt gefundene und behördlich beschlagnahmte, einheimische Wildvögel auf und versorgen sie.
  • Für angemeldete Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen bieten wir Veranstaltungen in der Umweltbildung sowie Führungen an. Wegen der Corona-Pandemie derzeit leider nicht möglich!

Telefonische Erreichbarkeit: Montag - Freitag 10 - 12 und 14 - 16  Uhr

 

Bitte rufen Sie uns nur zu Fundvögeln aus Baden-Württemberg an. Wir sind immer wieder durch zu viele Fälle aus anderen Bundesländern überlastet. Dort gibt es auch zuständige Vogelpflegestationen.


Abgabe von Fundvögeln:

Montag - Freitag

9 - 17 Uhr

 

Und zur Sicherheit für alle:


  • Tragen Sie bei uns immer eine Mund-Nase-Bedeckung, ohne die Sie keinen Zutritt erhalten.
  • Halten Sie immer mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Personen.
  • Sie erhalten mit Ihrem Findling nur alleine Zutritt zu uns. Bringen Sie bitte möglichst keine Begleiterinnen oder Begleiter mit.
  • Bei zwei oder mehr Einlieferungen von verletzten Vögeln gleichzeitig, müssen wir Sie gegebenenfalls darum bitten, kurz in Ihrem Auto oder auf unserem Hof zu warten, bis Sie an der Reihe sind. Einen Warteraum können wir nicht anbieten.
  • Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Zentrumsleitung oder verwenden Sie unser Kontaktformular.


Vielen Dank für Ihren Besuch auf unseren Seiten!