Vogelzug

Am Beispiel verschiedener Zugvogelarten erfahren wir spannende Dinge über das Naturphänomen Vogelzug: warum ziehen die Vögel, welche Flugrouten gibt es, wohin ziehen sie, mit welchen Gefahren sehen sich die Tiere unterwegs konfrontiert? Auch werden Methoden der Zugvogelbeobachtung vorgestellt.

 

  • Alter: 1. bis 7./8. Klasse
  • Zeitraum: Februar - November
  • Dauer:  ca. 2,5 Stunden
  • Kosten: 4,50 € pro Teilnehmer, mindestens aber 65 € pro Gruppe. 2 begleitende Erziehungspersonen frei

 

 

 

 

Inhalt

  • Zugvögel, Standvögel, Weitstreckenzieher, Kurzstreckenzieher
  • Reiserouten, Reiseziele, Rastplätze, Gefahren auf dem Zug
  • Anpassungen an den Vogelzug
  • Beobachtungsmethoden des Vogelzugs (Beobachtung mit Fernglas, Satellitentelemetrie, Beringung)
  • Auswirkungen des Klimawandels

Ablauf

  • Einführendes Spiel
  • Spielerische Gruppeneinteilung
  • "Zugvogel-Rallye" mit Stationen der Reisewege von Zugvögeln. An diesen Stationen müssen die Kinder spielerisch Aufgaben bewältigen, die die Gefahren und Probleme der Zugvögel verdeutlichen.
  • Der „Pfeilstorch“ - Methoden der Beobachtung des Vogelzugs kennenlernen
  • Fernglasübungen (je nach Jahreszeit können wir nach echten Zugvögeln Ausschau halten), oder: Führung durch den Pflegebereich des Vogelschutzzentrums
  • Abschlussspiel